Ziele des Modellvorhabens

In dem Modellvorhaben der Raumordnung (MORO) sollen regionale Klimaschutz- und Klimaanpassungsstrategien auf Basis des raumordnerischen Instrumentariums in acht Modellregionen entwickelt werden.

Im Fokus stehendie Erarbeitung von Vorschlägen zur Weiterentwicklung des raumordnerischen Instrumentariums und die Stärkung der Position der Regionalplanung in Regional Governance u.a. durch den Aufbau regionaler Netzwerke zum Thema Klimawandel.

Die acht Modellregionen sollen eine regionale Klimawandelstrategie formulieren und erste Umsetzungsschritte durchführen. Dazu zählt die Weiterentwicklung regionalplanerischer Instrumente im Zusammenspiel mit den fachplanerischen Instrumenten, sowohl im Hinblick auf vorhandene Instrumente (Regionalpläne) als auch in Richtung weitergehender Mittel (z.B. teilregionale Zielvereinbarungen) und der Fortschreibung der Regionalpläne.

Die Ziele der acht Modellvorhaben liegen vor allem in forum cialis

  • der modellhaften Erprobung integrierter Handlungskonzepte und konkreter Lösungsansätze,
  • der Weiterentwicklung des integrierten Handlungsrahmens Klimaanpassung - "Blaupause" (siehe Rubrik "Veröffentlichungen in der Marginalspalte),
  • der Auswertung und Umsetzung des in anderen raum- und regionalplanungsrelevanten Forschungsprojekten und -programmen erarbeiteten Standes zum Klimawandel und Maßnahmen des Klimaschutzes und der Anpassung,
  • der Stärkung und Erweiterung des formalen wie auch informellen raumordnerischen Instrumentariums,
  • der Förderung regionaler Handlungsfähigkeit (Governance),
  • dem Aufbau dauerhaft tragfähiger Akteursnetzwerke,
  • der Beantwortung der Forschungsleitfragen
  • der Entwicklung übertragbarer Konzepte und
  • der Ableitung weiterer Forschungsbedarfe.